Samstag, 1. Oktober 2011

Kochzeit: Zwiebelrahmschnitzel mit Spätzle

Heute hatte ich Lust auf etwas unkompliziertes, das aber doch das gewisse Etwas hat.
Also gab es eine Eigenkreation - leider ohne Foto, wir haben alles so schnell verputzt und ich habe vergessen, beim Servieren eines zu machen.
Trotzdem möchte ich euch das leckere Rezept nicht vorenthalten:

Für 2 Personen braucht ihr für die Schnitzel:
2-3 Putenschnitzel (je nach Hunger auch mehr)
250ml Schlagobers (Schlagsahne)
1 Becher Schmand oder Sauerrahm
1 große Zwiebel
3 Karotten
Salz, Pfeffer, Muskat, Lorbeerblatt


Ich habe das Gericht in meinem heißgeliebten UltraPro von Tupperware gekocht - es geht aber auch mit jedem anderen Römertopf.

Die Schnitzel in den Ultra geben, Zwiebel in dünne Streifen schneiden und darübergeben, die Karotte in Stücke schneiden und ebenfalls dazulegen. Schlagobers und Schmand verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Über das Fleisch gießen, Lorbeerblätter dazulegen und mit dem Deckel verschließen.
Das Ganze bei 180°C im Ofen ca. 1,5 Stunden garen lassen.


Für die Spätze braucht ihr:
2 Eier, 140g Mehl, 30 ml Wasser, Salz

Alle Zutaten zu einem Teig verrühren, bis der Teig Blasen schlägt.
In der Zwischenzeit Wasser zum Kochen bringen und salzen. Den Teig mit einem Spätzlehobel (ich hab den Spätzlekaiser) in den Topf hobeln und die Spätzle kochen lassen, bis sie oben schwimmen (dauert nur wenige Minuten).

Spätzle abseihen und alles servieren.

Wir haben dazu auch noch Vogerlsalat gegessen.

Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Ooooh... das liest sich aber lecker! Ich glaub nur, mit dem Zwiebel hab ich bei meinen Männern leider keine guten Karten =(

    Ist denn dieser UltraPro wirklich so gut? Ich hab schon von einigen Positives drüber gehört...
    Zum Brotbacken würd's mich nämlich interessieren!

    AntwortenLöschen
  2. Statt Zwieberl könntest auch Champignons oder so nehmen - schmeckt sicher auch gut!

    Also ich liebe den UltraPro. Er ist zwar recht teuer, aber ich verwend ihn sehr viel. Brot gebacken hab ich allerdings noch nicht darin. Möcht ich aber demnächst mal ausprobieren, dann werde ich davon berichten! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Dass sie so anders aussieht mit glatten Haaren muss daran liegen, dass du mich mit Milena verwechselt hast ;)
    Milena hat immer glatte Haare, ich immer Locken - wir bloggen ja zu zweit :)

    AntwortenLöschen
  4. Hey :) Ist ja nicht schlimm - Eva hat dich ja gleich aufgeklärt.

    Der Blazer ist von Zara :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Danke für euren Kommentar!