Dienstag, 18. Mai 2010

Das gesunde Plus - Pflasterspray



Ich bin Katzenbesitzerin und manchmal auch in der Küche etwas ungeschickt, weshalb ich mir häufig kleinere Verletzungen an den Händen zuziehe. Bisher hab ich die kleinen Kratzer immer mit Pflastern versorgt, aber die sind an den Händen leider sehr unpraktisch - sie ziepen und stören, bei der ersten Berührung mit Wasser werden sie schwer und klebrig und wenn man sie dann abzieht hinterlassen sie auch noch unschöne Flecken.

Bei meinem letzten dm-Besuch habe ich diesen Pflasterspray entdeckt und gleich mitgenommen.

Nachdem ich gestern abend meine rechte Hand wiedermal als Katzenspielzeug zur Verfügung gestellt habe, war es soweit: ein ca. 3 cm langer Kratzer zog sich über meine Hand.

Also habe ich schnell den Pflasterspray rausgeholt. Aus ca. 15 cm Entfernung wird dieser auf die gereinigte Wunde aufgesprüht, was ein kleines bisschen brennt. Dann muss man das Ding 2 Minuten trocknen lassen. Und tatsächlich: man sieht nicht, dass etwas auf der Haut ist, aber beim Drüberfahren spürt man einen wachsartigen Überzug. Angeblich soll der Spray wasserfest sein und sich nach ca. 4-5 Tagen von selbst auflösen.

Und tatsächlich: die Sprayschicht übersteht problemlos Hände waschen, Duschen und sogar Haare waschen.


Fazit: ich bin absolut begeistert und sehr froh dass dieser Spray ab sofort Teil meiner Hausapotheke ist!

Kommentare:

  1. Danke, solche Tipps sind auch sehr nützlich und hilfreich.. Und ich als Katzenmama kann sowas sehr gut gebrauchen :-)

    AntwortenLöschen
  2. hi super danke für den tipp :o) mich stören pflaster auch immer, wenn sie nass sind... achja die reste von den pflastern bekommt man zb mit nagellackentferner runter :o)) lg

    AntwortenLöschen

Danke für euren Kommentar!