Montag, 30. Januar 2012

Küchenzeit: Saftiger Apfelkuchen

Vorige Woche hatte ich ein paar Äpfel übrig, die zum "so essen" schon nicht mehr schön genug waren, zum Wegwerfen aber zu schade. Also habe ich mich auf die Suche nach einer einfachen Verwertungsmöglichkeit gemacht und bin bei chefkoch auf dieses Rezept gestoßen.

Die Zubereitung ist total einfach und schnell und heraus kommt ein wirklich toller saftiger Kuchen. Auch den Mädels beim Mädelsabend hat der Kuchen supergut geschmeckt. :-)

Zutaten für 1 Blech:

250 g Margarine
250 g Zucker
Eier
1 Pck. Vanillinzucker
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
  Äpfel

Zubereitung:
Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Margarine schaumig rühren. Eier, Zucker und Vanillinzucker zugeben und gut verrühren. Mehl und Backpulver unterrühren. Die Apfelstücke unter den Teig heben. Die Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.
 
 
 
Ich hab übrigens das Backpulver vergessen und von der Teigmenge her ist sich kein ganzes Blech ausgegangen, aber trotzdem war ich vom Ergebnis begeistert. Den Teig kann man sicher auch sehr gut mit anderen Früchten kombinieren. Ich hab auf den noch warmen Kuchen Zucker gestreut und ihn mit Schlagobers serviert.

Kommentare:

  1. Hmmmm! Der sieht richtig, richtig lecker aus!

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh sieht sehr lecker aus :))

    AntwortenLöschen

Danke für euren Kommentar!