Montag, 16. Dezember 2013

Jahresabschluss-Parade von buchsaiten

 
 
Die Fragen waren wirklich nicht einfach, dennoch möchte ich heuer bei der buchsaiten-Jahresabschluss-Blogparade mitmachen und helfen, die 100-Teilnehmer-Marke zu knacken :-) Es hat Spaß gemacht, die Leseliste des letzten Jahres nochmal Revue passieren zu lassen, um die passenden Antworten zu finden.
 
 
Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)
"3096 Tage" von Natascha Kampusch. Ich habe mir ein eher (ich weiß nicht wie ich es anders ausdrücken soll) mediengeiles Buch erwartet, aber tatsächlich hat mich das Buch sehr berührt, es ist eine schockierend ehrliche Schilderung eines wirklich dramatischen Schicksals, aber ohne dabei um Mitleid bemüht zu sein.
 
Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)
"Queen Mum" von Kate Long.
Der Klappentext hat nach humorvollem Chick-Lit-Roman geklungen, rausgekommen ist aber ein etwas langatmiges unstrukturiertes Buch, das ich mit viel Mühe zu Ende gelesen habe. Man hätte wesentlich mehr aus diesem Thema machen können.
Ich habe noch zwei weitere Bücher der Autorin auf meinem SuB, mal schauen wie diese sind.
 
Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?
Sinead Moriarty
Die Art, wie sie ernste Themen auf humorvolle aber dennoch sensible Weise verpackt und in ihren Büchern angeht, hat mich sehr angesprochen. Ich werde sicherlich noch weitere Bücher von ihr lesen.
 
Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?
Das war schwer, denn ich hab dieses Jahr sehr viel auf dem kindle gelesen, da achte ich ehrlich gesagt nicht so auf die Cover (was sich nächstes Jahr bei der Find-the-Cover-Challenge sicher ändern wird).
Auch wenn mir das Buch nicht so gefallen hat - das Cover von Timur Vermes' "Ich bin wieder da" war sehr gut gemacht: simpel, aber zum Titel absolut passend.
 
Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2014 lesen und warum?
Da freue ich mich auf mehrere Bücher: 
weil ich die Autoren gerne mag: das neueste von Sophie Kinsella (Wedding Night) sowie das neue Khaled-Hosseini-Buch (Traumsammler)
weil es von vielen als "das krasseste Buch des Jahres" beschrieben wurde: "Gone Girl" von Gillian Flynn
weil ich wissen möchte, worin sich Buch und Film tatsächlich unterscheiden: "Der kleine Hobbit" von J.R.R. Tolkien
 

Kommentare:

  1. Deine Ansicht über das Kampusch Buch verblüfft mich, denn ich hatte dieselben Erwartungen daran wie du. Interessant, dass sie das Buch offenbar anders aufgezogen haben als gedacht. Ich lese es vermutlich trotzdem nicht, weil ich "Room" dieses Jahr verschlungen habe und zu viele "Vergewaltigungs-Wegsperr-Bücher" muss man ja nicht aneinanderreihen - zumindest meiner Meinung nach ;)

    Von der Challenge habe ich noch nie gehört! Klingt spannend! Viel Erfolg :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Room" steht auch noch auf meiner Wunschliste - aber wie du sagst - ein so ein Buch pro Jahr reicht glaube ich :-)

      Löschen
  2. "Gone Girl" und "Traumsammler" stehen auch auf meiner Leseliste für 2014. Bei Hosseini weiß ich, durch den "Drachenläufer", so in etwa was mich erwartet. Was "Gone Girl" angeht bin ich allerdings ganz unbedarft, bis auf, dass es sehr spannend sein soll. Ich jedenfalls freue mich schon auf beide Bücher und wünsche auch Dir viel Spaß, wenn Du sie liest.

    LG, Katarina :)

    AntwortenLöschen

Danke für euren Kommentar!